… diese und ähnliche Fragen tauchen hier oft auf, fast täglich, deshalb hab ich hier eine Übersicht dazu gestaltet.

Erstmal starten wir mit einem Gehäuse, das beherbergt alle Komponenten und bietet Schnittstellen wie USB-Ports (nicht alle Gehäuse bieten das an). Es schützt die Komponenten und unterstützt die Luftzirkulation zur Kühlung.

image 2

In dem Gehäuse sollte schon mal ein ausreichend dimensioniertes Netzteil sein, Das Netzteil versorgt alle Komponenten mit Strom. Die Leistungsfähigkeit des Netzteils muss auf die anderen Komponenten abgestimmt sein. Das Netzteil versorgt alle Komponenten mit Strom. Die Leistungsfähigkeit des Netzteils muss auf die anderen Komponenten abgestimmt sein.

image 1

Das wichtigste Bauteil ist das Motherboard (Hauptplatine): Das Motherboard verbindet alle Komponenten des PCs. Es bestimmt, welche CPU, RAM und Erweiterungskarten verwendet werden können.

image 4

Das Herz des Rechners ist die Zentraleinheit (CPU): Die CPU, auch Prozessor genannt, ist das Gehirn des Computers. Sie führt die Anweisungen der Software aus und verarbeitet Daten.

image

Um die Daten zu verarbeiten braucht man noch den Arbeitsspeicher (RAM): Der RAM (Random Access Memory) ist der temporäre Speicher des Computers, der für die schnelle Verarbeitung von Daten verwendet wird, während Programme laufen. Je mehr RAM, desto besser kann der PC mehrere Aufgaben gleichzeitig bearbeiten.

image 3

Um die Daten speichern und wieder abrufen zu können braucht man Festplatte (HDD) / Solid-State-Drive (SSD): Diese Komponenten dienen zur dauerhaften Speicherung von Daten. SSDs sind schneller als HDDs, aber oft teurer pro Gigabyte.

image 5

Um was sehen zu können ist eine Grafikkarte (GPU) von Nöten: Die Grafikkarte ist für die Verarbeitung von Bildern, Videos und Spielen zuständig. In vielen Fällen ist die Grafikkarte in die CPU integriert, vor allem bei Laptops und Budget-PCs.

image 8

Zum hören baucht man ein Teil das man Soundkarte nennt: Obwohl viele Motherboards integrierte Soundchips haben, verwenden einige PCs separate Soundkarten für bessere Audioqualität.

image 7

Internet und Netzwerke sind heute Usus, deshalb ist eine Netzwerkkarte erforderlich: Ermöglicht die Verbindung mit dem Internet oder lokalen Netzwerken. Viele Motherboards haben eine integrierte Netzwerkkarte.

image 6

Alle Teile zusammen brauchen auch ein effizientes Kühlungssystem: Kühlung ist wichtig, um die Betriebstemperatur der Komponenten zu regulieren. Dies kann durch Lüfter, Kühlkörper oder bei Hochleistungs-PCs durch Wasserkühlungssysteme erfolgen.

Das ganze muss man ja auch noch bedienen können und auch sehen, darum sind auch Peripheriegeräte erforderlich: Dazu gehören Tastatur, Maus, Monitor und andere Eingabe-/Ausgabegeräte wie z.B. Drucker.

So ein PC ist schon eine coole Sache und beim Bauen kann man sich richtig ins Zeug legen, vorausgesetzt man hat das nötige Kleingeld… 😉

Die Bilder sind Symbolbilder, die tatsächlich verbauten Komponenten sehen wahrscheinlich etwas anders aus.

mfe

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 KOMMENTARE
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen